Los geht's

Yeahhh, endlich gehts los! Du hast alles eingepackt und dank Deiner Checkliste nichts vergessen, auch die Anreise hat geklappt. Jetzt noch einen Platz finden, wo Du Dein Zelt aufbauen kannst und dann kennt die Party keine Grenzen...!

Festival Party Musik Band Feiern

Auf einigen Festivals werden Dir die Campingorte genau zugewiesen, auf anderen kannst Du selbst wählen. Wenn Du Dir den Ort aussuchen kannst, dann solltest Du auch hier gut vorbereitet sein. Schau Dir die Campingflächen vorher auf Google-Maps und vor Ort gut an. Vermeide Senken, denn dort sammelt sich das Regenwasser. Vermeide einzelne freistehende Bäume oder Strommasten, denn die sind bei Gewitter echt gefährlich. Wenn es einen Waldrand gibt, dann versuche so zu Zelten, dass der Wald im Süden oder Westen liegt, das schützt in den Mittags- und Nachmittagsstunden vor der Sonne und auch Deine Ausrüstung bei starkem Wind.

Damit Du Deine gesamte Ausrüstung nicht tragen musst, solltest Du Dir ein Transportmittel anschaffen, denn die Wege können manchmal sehr lang sein und Du musst öfters laufen bis alles zum Aufbau geschafft ist. Und in wenigen Tagen muss alles auch wieder zurück ins Auto. Ein normaler Bollerwagen kann zwar viel transportieren, braucht aber auch sehr viel Platz im Auto. Und dort ist es schon ohne Bollerwagen je nach Beladung und Fahrzeug recht eng. Eine klappbare Sackkarre hat recht wenig Transportkapazität und die Ladung muss gut gesichert werden. Der beste Kompromiss ist ein klappbarer Bollerwagen und unsere Festivallo-Empfehlung.

Ein kurzer Weg zum Infield ist zwar praktisch und bequem, bewirkt aber auch, dass viele andere Besucher an Deinem Zelt vorüber laufen. Das ist nicht immer angenehm und sorgt bei Regenwetter für Schlamm direkt vor Deiner "Haustür" und bei Trockenheit für eine gleichmäßig dicke Staubschicht. Auch sind die großen Wegekreuzungen oft Schauplatz von Spielen und spontanen Aftershow-Partys, es gibt also keine ruhige Minute für Dich. Sein Zelt an einem Zaun aufzubauen kann eine gute Entscheidung sein. Achte aber darauf, dass der Zaun nicht zum Urinieren einlädt, der Gestank bei sommerlichen Temperaturen wird furchtbar.

Bevor Du mit den Vorbereitungen beginnst, schau Dir unbedingt vorher nochmal die Festival- bzw. Campingordnung an. Die grundlegenden Regeln sind auf allen Festivals nahezu identisch, es gibt aber doch immer noch Unterschiede oder auch Neuerungen oder Änderungen zum Vorjahr. In den letzten Jahren werden z.B. auf den Campgrounds immer öfter USB-Ladestationen angeboten, das ändert dann eventuell Dein Konzept zur Stromversorung.

Unsere Tipps werden immer mal wieder ergänzt. Wenn Du einen guten Tipp für uns hast, dann schicke ihn an info@festivallo.de, und jetzt viel Spaß auf Deinem perfekt geplanten Festival!